Eine Studie über das Treueprogramm von Sephora - The Beauty Insider 

von Natasha Ambavle |

Eine Studie über das Treueprogramm von Sephora - The Beauty Insider 

In diesem Artikel untersuchen wir das Treueprogramm von Sephora, sein neuestes Update, wie es funktioniert und warum es funktioniert.

Der Beauty-Insider

The Beauty Insider wurde 2007 ins Leben gerufen, um seinen treuen Kunden ein Gefühl der Exklusivität zu vermitteln. Das Programm wird von Zeit zu Zeit aktualisiert, um relevant zu bleiben und seinen Kunden bessere Vorteile zu bieten. Im Jahr 2009 wurde das Programm um die berüchtigte VIB-Stufe (Very Important Beauty) und 2013 um eine dritte Stufe, die Rouge-Stufe, erweitert. Sephora fügte 2016 den Reward Bazaar hinzu und schuf ein Jahr später eine Community, die sich mehr auf die Beziehungen zwischen Marke und Verbraucher konzentrierte: die Beauty Insider Community. Sephora hat auch einen Rewards Bazaar, wo Sie Ihre Beauty Insider-Punkte einlösen können.

Das jüngste Update für 2020 bietet seinen Kunden sowohl in den Geschäften als auch online bessere Angebote mit Beauty Insider Cash, mit dem Mitglieder ihre Treuepunkte gegen einen Preisnachlass auf ihre Einkäufe eintauschen können.

Wie funktioniert es?

Es handelt sich um ein kostenloses Treueprogramm für Kunden in den USA und Kanada, mit dem sie bei jedem Einkauf Punkte sammeln können. Ab 2021 hat das Treueprogramm von Sephora drei Stufen - Insider, VIB und Rouge. Für jede Stufe gibt es verschiedene Vergünstigungen und Anreize sowie eine allgemeine Regel: Für jeden Dollar, den ein Kunde ausgibt, erhält er einen Beauty Insider-Punkt.

Jeder kann sich als Insider-Mitglied anmelden. Um VIB-Mitglied zu werden, muss man über $350 pro Jahr bei Sephora ausgeben. Für eine Rouge-Mitgliedschaft muss man mehr als 1000 Dollar im Jahr ausgeben. Mitglieder kommen in den Genuss von besonderen Vergünstigungen, exklusiven Vorteilen und Belohnungen, Geburtstagsgeschenken, kostenlosen Make-up-Kursen und vorzeitigem Versand ihrer Online-Bestellungen. Die VIB Rouge-Karte ermöglicht auch den Zugang zu exklusiven Veranstaltungen. Das Programm bietet seinen Kunden auf jeder Stufe Exklusivität und gibt ihnen ein Gefühl der Zugehörigkeit zur elitären Sephora-Gemeinschaft.

Funktionen der mobilen Anwendung

 

Sephora hat erkannt, dass 80% aller Kunden ihr Handy benutzen, während sie sich in einem Geschäft befinden, um ihr Einkaufserlebnis zu ergänzen. Daher war es der nächste Schritt, das Online- und das Filialerlebnis durch eine ausgeklügelte App zu verbessern.

Die mobile App von Sephora hat die physische Treuekarte ersetzt. Sie ermöglicht es Ihnen, Punkte zu verfolgen und einzulösen und gibt Ihnen eine Vorschau auf Prämien und Vorteile für Mitglieder. Die App hat auch den Kaufprozess vereinfacht, indem sie Kundenrezensionen und eine "Love"-Funktion anzeigt, die es den Kunden ermöglicht, Produkte, die sie mögen, für eine spätere Verwendung zu speichern.

Sephora bietet auch kostenloses Wi-Fi in all seinen Filialen an, um das Einkaufserlebnis seiner Kunden zu verbessern.

Das 2020-Update

Die Aktualisierung 2020 von Sephora's Treueprogramm wurde am 29. Mai in den Geschäften in Nordamerika eingeführt. Mit Beauty Insider Cash konnten Mitglieder Treuepunkte gegen Geld eintauschen, wobei 500 Punkte 10 Dollar entsprachen. Mit dem Update wurden Multiplikator-Events, Erlebnisbelohnungen wie kostenlose Sitzungen, Gesichtsbehandlungen und Meet-and-Greets, Sitzungen mit berühmten Markengründern und weitere Belohnungen in der Funktion Reward Bazaar eingeführt. Außerdem erhielten Insider-Mitglieder ab einem Bestellwert von 50 US-Dollar und VIB-Mitglieder ab einem Bestellwert von 35 US-Dollar einen kostenlosen Versand.

Das neue Update hat auch eine Wohltätigkeitsfunktion, bei der Spenden mit Punkten an Wohltätigkeitsorganisationen wie National Black Justice, die mit der schwarzen LGBTQ-Gemeinschaft arbeitet, und Coalition und Project Glimmer, die gefährdeten Mädchen im Teenageralter helfen, getätigt werden können.

Stärken des Programms

  • Das Stufensystem - Durch die Einteilung der Mitglieder in verschiedene Gruppen schafft das Treueprogramm von Sephora Herausforderungen für die Kunden und Benchmarks, die es zu erreichen gilt. Das Stufensystem schafft eine Wettbewerbsatmosphäre, in der die Mitglieder der unteren Stufe ständig bestrebt sind, auf der Stufenleiter nach oben zu klettern (und am Ende mehr ausgeben als erwartet).
  • Einzigartige Privilegien - Sephora ist ein wichtiger Akteur im Einzelhandelsgeschäft mit Kosmetika. Es hat Zugang zu exklusiven und hochwertigen Marken und ihren Gründern. Sephora nutzt dies zu seinem Vorteil und bietet seinen Kundinnen und Kunden exklusive Einzelgespräche mit den Spitzenkräften der Branche. Der Zugang zu exklusiven Produkten und die kostenlose Teilnahme an Meisterkursen, die von bekannten Make-up-Künstlern aus der ganzen Welt geleitet werden, sind einige der einzigartigen Privilegien, die treue Sephora-Mitglieder genießen können.
  • Angebote Exklusivität - Eine Sephora-Mitgliedskarte zu besitzen, ist unter Make-up-Enthusiasten eine prestigeträchtige Sache. Sephora bietet Spitzenprodukte an und ist ein One-Stop-Shop für hochwertige Make-up-Marken, was für angehende Make-up-Enthusiasten ein erstrebenswertes Ziel ist.

Warum funktioniert es?

Das Treueprogramm von Sephora konzentriert sich mehr auf den Aufbau einer exklusiven Gemeinschaft. Studien zufolge sind emotionale Vorteile für drei Viertel der Kundenbindung verantwortlich. Sephora ist sich dessen bewusst und setzt auf emotionale Faktoren. Während anreizorientierte Loyalität auf Bedürfnis und Gier beruht, hat emotional motivierte Loyalität eine tiefere und stärkere Wirkung, die langfristige Vorteile bietet.

Sephora bietet einer Elite-Gemeinschaft ein Gefühl der Inklusivität. Außerdem werden die Vergünstigungen und Belohnungen personalisiert, wodurch eine starke persönliche Beziehung zu den Mitgliedern aufgebaut wird. Gratisproben oder Geburtstagsgeschenke werden speziell zusammengestellt und nach sorgfältiger Analyse des Kaufverhaltens und der Produktpräferenzen der Kunden in die engere Wahl gezogen.

Der Erfolg des Treueprogramms von Sephora lässt sich an der enormen Größe der Gemeinschaft selbst ablesen. Allein in Nordamerika hat das Programm über 17 Millionen Mitglieder, und die Zahl steigt rapide an. Die Mitglieder des Treueprogramms sind für 80 % des Umsatzes verantwortlich und sorgen gleichzeitig für eine starke, organische Werbung für die Marke.

Es gibt kein besseres Beispiel für die Förderung der Markentreue durch emotionale Faktoren als das Kundenbindungsprogramm von Sephora. Allegra Stanley Krishnan, Vice President und General Manager of Loyalty bei Sephora, sagt: "Loyalität ist der Kern unseres Handelns. Wir wissen, dass Belohnungen, die größere emotionale und unvergessliche Erlebnisse bieten, für unsere Kunden am bedeutungsvollsten sind, und wir wollen auch weiterhin personalisierte Erfahrungen Unsere Kunden können wählen, was für ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist."

Für schlüsselfertige, dynamische Treue-Lösungen die Ihre Geschäftsethik und Ihre Werte verkörpern und Ihnen dabei helfen, Ihre Marketingziele zu erreichen, verbinden Sie sich mit Annex Cloud Experte für Loyalität.

bed-bath-beyound
Hydrafacial
Mackenzie-Childs
toyota
mizuno
Taylormade
de_DE_formalDE
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476233pi_11402_476233") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476233pi_11402_476233") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476233pi_11402_476233") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476233pi_11402_476233") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476241pi_11402_476241 ") if(firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined ") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476241pi_11402_476241 ") if(firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined ") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476241pi_11402_476241") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476241pi_11402_476241") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476223pi_11402_476223") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476223pi_11402_476223") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476223pi_11402_476223") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476223pi_11402_476223") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_475799pi_11402_475799") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_475799pi_11402_475799") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_475799pi_11402_475799") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_475799pi_11402_475799") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476139pi_11402_476139") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476139pi_11402_476139") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476139pi_11402_476139") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476139pi_11402_476139") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476667pi_11402_476667") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476667pi_11402_476667") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476667pi_11402_476667") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[CDATA[ */ var firstInput = document.getElementById("11402_476667pi_11402_476667") if (firstInput && typeof(firstInput.focus) != "undefined") firstInput.focus() /* //]]
[White Paper]
[White Paper]